DIE SCHWEIZ MACHT AUF

Während immer offensichtlicher wird, dass weder die Spitäler überfüllt noch eine Übersterblichkeit exisitert, beginnt in der Schweiz so langsam das Aufwachen. Dieses Aufwachen ist aber eigentlich weit mehr, denn heute geht es für viele UnternehmerInnen und Angestellte um nichts Geringeres als um das nackte Überleben, um ihre Existenz und ihre soziale Sicherheit.

 

Statt den Fakten endlich Rechnung zu tragen und die seit dem Beginn der angeblichen Pandemie verfehlten Coronapolitik endlich zu beenden, setzt der Bundesrat heute zu einem erneuten Rundumschlag gegen das Klein- und Mittelgewerbe an: Eine Verlängerung des Lockdowns bis weit in den Februar hinein und eine erneute Schliessung von allen Geschäften, welche keine lebensnotwendigen Güter anbieten; der endgültige Gnadenstoss für viele ohnehin bereits angeschlagenen Firmen.

 

Ende der Ohnmacht - der Souverän erhebt sich!

 

Eine Initiative namens "WIR MACHEN AUF" fordert nun all die bedrohten Unternehmen auf, sich dem Lockdown zu widersetzen und ihre Geschäfte am 11.01.2021 wieder zu eröffnen. Auch die Schliessung um 19 Uhr soll ignoriert werden, um in der umsatzstärksten Zeit des Tages wieder Gäste willkommen zu heissen.

 

Dies zu tun erfordert Mut. Glaubt man aber den Aussagen der vielen Unternehmer, welche sich der Aktion bereits angeschlossen haben, dürfte ihr Mut eine Signalwirkung für die ganze Schweiz haben und ein revolutionäres Ausmass annehmen.

 

Auf www.wirmachenauf.ch finden UnternehmerInnen und UnterstützerInnen zusammen, um dieser teuflischen Machenschaft endlich wirkungsvoll entgegen zu treten.

 

Es braucht nicht nur mutige UnternehmerInnen, sondern auch die Unterstützung der Bevölkerung:

Unter der Rubrik "Unterstützer" könnt ihr anonym festlegen, in welchen Ortschaften ihr Firmen unterstützen werdet, welche sich dem nutzlosen und ruinösen Lockdown widersetzen und damit einen wichtigen Beitrag für unser aller Wohlstand leisten.

 

Danke liebe Schweizerinnen und liebe Schweizer, lasst uns wieder stolz sein auf uns!